Das Widget gibt es nicht mehr

Helenium (Sonnenbraut)

Helenium wird oft auch Sonnenbraut genannt und macht sich durch seine strahlende gelbe Farbe sehr schön in Sommerbouquets. Mehr zu dieser Blume können Sie hier erfahren.

Botanischer Name: Helenium

Gattung: Sonnenbraut

Pflanzenfamilie: Korbblütler (bot. Asteraceae)

Vorkommen: Nord-, Mittel- und Südamerika

Wie der Name schon verrät, blüht die Sonnenbraut mitten im Hochsommer und versprüht mit ihren sonnengelben Blüten gute Laune auf den Feldern. Die Sonnenbraut kommt ursprünglich aus der amerikanischen Prärie, wo sie bei der Blütezeit für ein wahres Farbspektakel sorgt. Bei uns wird die Sonnenbraut sehr gerne im Garten eingepflanzt, doch auch als Schnittblume eignet sie sich hervorragend. Besonders beliebt sind die Blüten des Heleniums durch ihre enorme Leuchtkraft, die jedes Bouquet aufhellen und für Frische im Raum sorgen.

Die Blüte der Sonnenbraut hat eine kugelförmige Blütenmitte, die umgeben von einem strahlenden gelben Kranz ist und dadurch ähnelt sie einer kleinen Sonne. Aus diesem Grund gab Carl von Linné der Blume den Namen Helenium, welcher vom griechischen Sonnengott „Helios“ stammt. Etwa 40 Arten gehören zur Gattung der Sonnenbraut und sie wurde im Jahr 2008 zur Staude des Jahres gewählt.

Pflegetipps für Helenium

In der Regel ist Helenium sehr pflegeleicht und benötigt nach der Lieferung nur einen frischen Anschnitt. Damit die Blüte besonders lange frisch bleibt, empfiehlt es sich alle 2 Tage das Wasser zu wechseln und die Vase gründlich zu säubern.

Helenium sieht hervorragend in der Vase aus, vor allem in den Sommermonaten können Sie mit dieser Blume

Allium (Zierlauch)

Gerbera

TEST

Helenium

Sonnenbraut

Allium

Zierlauch

Gerbera

TEST